Besucher weltweit
  Freizeitpark Geschichten Teil 2
 
 
Freizeitpark Geschichten Teil 2, heute wieder aus dem schönen Erlebnispark Schloss Thurn:

Ihr hattet Fragen und wir fahren zu diesem Freizeitpark, um Antworten zu bekommen!
Dieses Mal hattet ihr ein paar Fragen zur Western Show und da wir schon mal da waren, nahmen wir auch die restlichen Fragen zur Rittershow noch mit.
Eure Fragen, eure Antworten zum Interview mit dem Chef Stuntchef der Ritter/Western Show, Manuel Zinnecker:
 
1.) Wie lange ist eure Vorbereitungszeit, bis die Show beginnt?
Manuel: "Die Vorbereitungszeit vor der Show beträgt meist eine halbe bis dreiviertel Stunde, je nachdem, aber so ungefähr."

2.) Wärmt ihr euch davor auch auf?
Manuel: "Zum größten Teil nur die, die die Stunts machen sprich Trickreiten oder die von den Dächern stürzen, die wärmen sich dann in Regel vorher dann auf."

3.) Wie viele Stunt Frauen/Männer spielen in der Western Show mit?
Manuel: "3 Frauen und 7-8 Männer spielen in der Western Show mit."

 4.) Wie viel Verschleiß Material habt ihr in der Western Show bzw. wie viel kostet die Munition?
Manuel: "Wir verballern pro Show ca. 60 Schuss das ist der meiste Verschleiß.
Eine Packung Munition kostet in der Regel 30 € darin enthalten sind 50 Schuss aber das ist dann auch schon die teure Munition."

5.) Wie teuer sind die Pistolen bzw. die Gewehre?
Manuel: "Die Revolver kosten im Schnitt zwischen 200 und 280 € und dazu die Munition bist du schnell bei 300 €."

6.) Wie oft müsst ihr euch in der Rittershow umziehen?
Manuel: "In der Show selbst da zieht sich einer 2x um und zum Schluss nach der Western Show ist ja anschließend das Trickreiten, danach ziehen sich die Mädels um und dann wird von Western auf Reit Klamotten umgestellt."

7.) Wie lange haben die Zeit sich umzuziehen?
Manuel: "Nicht lange, vielleicht 2-3 Minuten aber das ist dann schon viel."

8.) Was ist das für eine körperliche Belastung und kann man das mehrfach am Tag machen?
Manuel: "Die Show an sich also die Stunts, das Dächer stürzen an sich ist das anstrengendste.
Ja kann man schon, ein Stunt ist immer nur ein Stunt, wenn man ihn wiederholen kann, klar passiert da ab und zu mal was aber in der Regel können wir das 2-4x am Tag je nachdem wie viele Shows wir machen."

9.) Wie oft die Woche trainiert ihr jetzt für die Western bzw. Ritter Show?
Manuel: "Wenn wir trainieren, dann trainieren wir separat zu beiden Shows und je nachdem wenn wir was umstellen müssen dann trainieren wir die Western Show 2x die Woche und in der Rittershow ist das genau das gleiche."

10.) Habt ihr auch in Klammern Schießtraining?
Manuel: "*lacht* Schießtraining haben wir nicht, das ist ja nur Schreckschuss es gehört aber schon ein bisschen Schauspielerei dazu und man muss es halt gut ausspielen können gerade, wenn du von einem Schuss getroffen worden bist dann muss man das halt gut spielen können das es einigermaßen realistisch rüberkommt."

11.) Wie viele Pferde treten in der Western Show auf?
Manuel: "In der Western Show haben wir 3 Pferde."

12.) Macht ihr eure Kostüme selber oder lasst ihr diese machen?
Manuel: "Unterschiedlich, manche lassen wir machen und manche kaufen wir.
Für die Western Show ist es einfacher da besorgt man sich karierte Hemden, Shirts das kriegst du überall, bei den Ritterkostümen ist das anderster, die müssen wir separat anfertigen lassen."

13.) Wie oft werden die Stunts geübt bei der Western Show?
Manuel: "Im Vorfeld bevor die Show losgeht, trainieren wir die einen Monat vorher, und während der Saison, je nachdem wie es dann aussieht oder wenn wir was umstellen müssen, ändern wir das dann separat."

Hier noch die restlichen Fragen von euch zur Rittershow:
1.) Wie viele Kostüme habt ihr insgesamt? (+ Cowboy!)
Manuel: "Also mit Ersatzkostüme, die wir immer austauschen müssen es so um die 30 sein."

2.) Woher bezieht ihr eure Waffen und wie viel kostet eine Waffe?
Manuel: "Die Waffen überwiegend aus Tschechien die werden da angefertigt.
Die Waffe kostet unterschiedlich, es kommt auf die Größe an aber im Schnitt zwischen 80 und 150 €."

3.) Wie lange hält eine Ritterrüstung und wie viel kostet eine?
Manuel: "Das ist auch unterschiedlich, es kommt immer auf die Witterung an aber so in der Regel zwischen 2 und 4 Jahren..
Eine komplette Garnitur pro Reiter kostet ungefähr an die 800 €. (Gewandung für das Pferd/Reiter + Fahne und Federn)"

4.) Sind die Pferde nur im Stall bis zur Show?
Manuel: "Nein, die kommen auch auf ihre Weiden/Koppeln die kommen Morgens und Nachmittags, vor den Shows und danach auch werden die Pferde immer durchgetauscht so das die Pferde auch mal ausruhen können.
Im Winter natürlich mehr aber da müssen wir mit den Pferden natürlich auch weiterhin trainieren auch das die beschäftigt werden und den ganzen Winter im Stall zu lassen ist für das Pferd auch nicht gut und im Winter werden die auch gymnastiziert und gedehnt."

5.) Mit was füttert ihr eure Pferde, ist es was anderes als das was "normale" Pferde bekommen?
Manuel: "Nein, was anderes ist es nicht, es ist halt Kraftfutter, also Müsli bekommen die, da ist viel Hafer drin da diese bei dieser hohen Temperatur auch eine hohe Belastung haben und auch mehr Energie kriegen aber es ist jetzt kein spezielles Kraftfutter."

6.) Wie lange dauert die Ausbildung des Pferdes um es bei der Show einsetzen zu können?
Manuel: "Das ist immer unterschiedlich, das kommt auch immer auf das Pferd an, wenn es gut geht, dauert es 3 Monate aber es kann auch bis 2  Jahre dauern."
Das längste, was ich trainieren musste, waren 1 1/2 Jahre bis ich es in der Show einsetzen konnte aber ich gebe jedem Tier eine Chance der eine braucht länger der andere weniger, aber ich habe die Erfahrung gemacht, das die Pferde, die am längsten gebraucht haben die besten für die Shows sind, die hatten dann ja auch mehr Zeit sich daran zu gewöhnen.

7.) Wir schmerzhaft ist der Stoß mit einer Lanze?
Manuel: "Schmerzhaft ist er nicht, wenn er aufs Schild geht, klar passiert es mal das eine Lanze am Schild vorbeigeht und dann kriegt man die Lanze mal vor die Schulter oder den Rippen.
Es tut schon ein bisschen weh, aber es ist nichts Lebensgefährliches."

8.) Welche Vertrauensbasis braucht man zu seinen Kollegen/Kolleginnen in der Show? (Bsp. Gemeinsamen Stunts)
Manuel: "Da braucht man schon viel Vertrauen, gerade wenn man die Kämpfe macht.
Der Kollege vertraut mir und ich ihm das kein Schlag daneben geht, da jeder Schlag abgesprochen ist und es ist nicht so, das wir volle Kanne durchziehen das sieht so aus, aber es ist halt nicht."

9.) Wie schwer ist es an einer neuen Show zu arbeiten, kommen die Ideen über Nacht?
Manuel: "Es ist schon, auf eine Art leicht Ideen zu entwickeln, aber das Endprodukt fertigzustellen ist das schwierigste.
Man hat Bilder im Kopf und so soll es auch aussehen, aber es funktioniert halt, dann nicht, weil irgendwas dann nicht so passt und man muss umdenken.
Die Show im Kopf herzustellen ist leicht, aber die Umsetzung wird dann schon schwieriger."

10.) Wie lange dauert so eine Show neu zu planen? (rein auf dem Papier)
Manuel: "Bei mir ist es so, wenn die Saison hier vorbei ist, Anfang November dann setze ich mich schon hin und schreibe die Show für nächstes Jahr und da sitze ich teilweise dran bis kurz vor Beginn.
Es müssen viele Sachen immer umgestellt werden und von daher zieht sich das ganze bis zum Saisonstart."
 
Zum Park und VR-Autoscooter:

Auch wie im ersten Bericht, können wir euch den Park nun wirklich empfehlen, sei es mit dem neuen VR Scooter der wirklich sau viel Spaß macht, den super netten Mitarbeitern im Park und dem damit verbundenen Spaß im Freizeitpark! 
Im Schloss Thurn kommt die ganze Familie auf Ihre Kosten!

 
  Es waren 77420 Besucher auf dieser Website
© 2019 by freizeitparktests.de - All rights reserved - Alle Rechte vorbehalten
Design & Layout www.design-globe.de
Besucher heute: 31

nach Oben