Besucher weltweit
  Bericht-Eifelpark Gondorf
 


+++ Erlebnisbericht Eifelpark Gondorf am 09.10.2019 +++

 

 
Es war wieder so weit, ein neuer Park wird besucht! Nach einer endlosen Nacht, in der ich nicht einschlafen konnte, ging es dann endlich um 6 Uhr früh los. Das Übliche bevölkerte die Autobahn, Mittelspurschleicher, LKW´s die ohne Blinker links überholten und zudem noch bergauf. Nach endlosen links/rechts gefahren kam ich schlussendlich an. Das Wetter: zu Anfang noch sehr "schön" aber am Ende Dauerregen! Beim ersten Gang zur ersten Attraktion für Kleinkinder, verwickelte mich schon die erste Mitarbeiterin in ein halbstündiges Gespräch. Der Tag war wie gemacht, gleich mal die Rodelbahn gefahren und dann auch noch pünktlich zum Eifel-Express gekommen um auch die Tiere zu sehen und auch um den steilen Aufgang zu meiden und natürlich um mich zu bilden.
 

 
 
Auf "Dreiviertel" Höhe angekommen sah man schon einiges, was den Park so besonders macht, Wasser und normale Abenteuerspielplätze, schön eingebaute Attraktionen und eine schöne Naturlandschaft mit schönem Ausblick.

 

 

 
Ganz oben angekommen, waren auch die Hauptattraktionen mit der Wildwasserbahn und wilden Maus. Die Aussage vom Mitarbeiter, das durch den Regen die Wilde Maus in den Kurven härter ist, ließ mich nicht davon ab diese zu fahren.
 

 
Am Ende war das Schlimmste an dieser, die Bremsen. Auf Anhieb sah man, wie viele Attraktionen der Park bot und auch das viele Wasserkanonen bzw. pado, alle kostenlos waren. Auch ein Bonuspunkt: Rodelbahn, Eifel-Express waren alle im Preis inbegriffen.
 

 
Zufällig lief dann ein Tierpfleger über den Weg (Ralf Grieblinger) mit einem Steppenadler auf dem Arm. Ich durfte zum ersten Mal einen Adler streicheln, der sich natürlich bedanken wollte und nach mir schnappte, ich war natürlich schneller und zog weg . Das Treffen war wirklich sehr interessant und ich muss ehrlich sagen, das ich stolz darauf bin, meinen ersten Adler gestreichelt zu haben .
 

 
Am Autoscooterstand konnte ich mich dann mit einem Mitarbeiter notgedrungen fast 45 Minuten unterhalten und da der Dauerregen sich nun engültig festgesetzt hatte, verließen auch die letzten Besucher den Park und auch ich ging danach leider zum Ausgang. Der ganze Tag war verregnet und mit dem Dauerregen konnte auch ich mich nicht mehr überreden noch ein paar tolle Stunden dort zu verbringen.
 
 
Fazit:
Der Park bietet für die ganze Familie etwas an, außer natürlich für Adrenalinjunkies. Wenn es nicht geregnet hätte, wäre das Erlebnis natürlich noch schöner ausgefallen und auch die Herbstlichter konnte ich leider nicht sehen.

 

 
Die Mitarbeiter sind sehr nett und freundlich und man merkt auch deren Spaß an der Arbeit an. Der Park ist sehr gepflegt und sauber und die Tiere sahen mir insgesamt auch sehr gepflegt aus, was auch das Konzept des Parks widerspiegelt.
 

 
Auch positiv überrascht hat mich, das sehr viel im Eintrittspreis inklusive ist, unter anderem auch Spiele, bei denen man gegeneinander antreten kann, wie Schubkarren rennen etc. Ich kann euch den Park wärmstens empfehlen aber bitte, nur an einem schönen Tag oder zumindest keinen Regentag. Am Ende kann man an einer Bewertungstafel den Tag bewerten, Bild dazu findet ihr unten, das Wetter tat nach meiner Meinung 4 Böse Smileys
 
 
Geht hin, genießt es, es ist ein toller Park!
 
Hier der Test für den Park auf unserer Website:
 
Hier könnt ihr ihn ab sofort selber testen:
 
Danke an:
-Eifelpark Gondorf für die Gastfreundschaft!
-"Falknerei Ralph Grieblinger" für den tollen Moment und natürlich an die restlichen Mitarbeiter die wirklich sehr nett waren und wir alle einige tolle lange Minuten Gespräche hatten .
 


 
  Es waren 114756 Besucher auf dieser Website
© 2020 by freizeitparktests.de - Design & Layout www.design-globe.de
Besucher heute: 59 - Besucher online: ONLINE

nach Oben